Logo Schokohüslis Schokoküsse

Auf dem Weihnachtsmarkt Goslar für Genießer & Feinschmecker

Logo Der Tiroler

Der Tiroler

Das Tiroler Weihnachtsmarkthäuschen direkt vor dem Glockenspiel des Marktplatzes
2022 wird "Der Tiroler" wieder seine ausgewählten alpenländischen & mediteranen Spezialitäten auf dem Goslarer Weihnachtsmarkt in gewohnt hoher Qualität anbieten.

Natürlich sind wie in jedem Jahr auch neue Spezialitäten dabei.

Zur Tiroler Weihnachtshütte

Das Schokohüsli

Das Schokohüsli mit Standplatz direkt gegenüber des Glockenspiels auf dem Marktplatz Goslar
Das Schokohüsli wird 2022 wieder seine beliebten Schokoküsse auf dem Weihnachtsmarkt in Goslar anbieten.

Wir werden zusätzlich einige neue interessante Produkte präsentieren, an denen Sie hoffentlich gefallen finden werden. Lassen Sie sich überraschen. Zu den SchokoKüssen

Weihnachtsmarkt 2022 vor wiedereröffnetem Rathaus!25. 04. 2022

Der Tiroler 2021

2022 wieder Goslarer Weihnachtsmarkt, schön wie nie zuvor.

Weihnachtsmarkt 2022 ohne Rathaus-Baustelle!

Nach 2 Jahren ganz ohne Weihnachtsmarkt und davor 9 Jahren Weihnachtsmarkt mit der Rathaus-Baustelle, findet in diesem Jahr der Weihnachtsmarkt vor dem grundsaniertem Rathaus endlich wieder ohne Baustelle statt und hoffentlich auch ohne größere pandemiebedingte Einschränkungen.

Der Tiroler und das Schokohüsli bereits in den Startlöchern.

Wir freuen und auf ein Wiedersehen mit Ihnen auf dem Weihnachtsmarkt 2022.

Ihre Familie Kühnast

Nach zwei Jahren Pause 2022 wieder Weihnachtsmarkt in Goslar.

Schöner Blick über den verschneiten Weihnachtsmarkt in Goslar auf dem Marktplatz (Fotograf: Stefan Sobotta | Quelle: GOSLAR marketing gmbh).
Nachdem in den vergangenen beiden Jahren der Weihnachtsmarkt in Goslar erstmals in seiner Geschichte bedingt durch die Corona Pandemie komplett ausfiel, soll er 2022 unbedingt stattfinden.

Nach der Fertigstellung der Sanierungsarbeiten am historischen Rathaus kann der Weihnachtsmarkt endlich nach 11 Jahren auch wieder im alten Umfang durchgeführt werden.

Wir freuen uns auf viele viele Weihnachtsmarktstände und Besucher, die sich an Weihnachtsmarkt und Weihnachtswald erfreuen können und schöne Stunden in Goslar erleben werden.

Wir wünschen allen Besuchern einen angenehmen Aufenthalt in Goslar, tolle Eindrücke von Stadt und Weihnachtsmarkt, viele Kontakte und gemütliche Stunden unter Freunden sowie erholsame, friedliche Weihnachtstage.

Tipps für Ihren Besuch auf dem Weihnachtsmarkt in Goslar

Parken in Goslar

Gerade an den Wochenenden ist der Weihnachtsmarkt in Goslar sehr gut besucht und die Parkplätze in der Innenstadt bereits früh besetzt. Unser Tipp, versuchen Sie gleich am Ortsrand, auf dem Osterfeld oder der Füllekuhle zu parken. Sie benötigen von diesen Parkplätzen ca. 15 - 20 Minuten zu Fuß bis zum Weihnachtsmarkt.

Ein Geheimtipp ist es, im Stadtteil Georgenberg, einem stadtnahen Wohngebiet in einer der zahlreichen Anliegerstraßen zu parken. Von hier aus sind Sie in ca, 10 Minuten auf dem Weihnachtsmarkt.

Eine Übersichtskarte sowie eine ausführliche Auflistung über Parkmöglichkeiten finden Sie auf der Unterseite Parken in Goslar

Weihnachtsmarkt Termine 2021

Mittwoch, 23.11.2022 - Eröffnung des Weihnachtsmarktes

An diesem Mittwoch öffnet der Weihnachtsmarkt Goslar ab 10:00 Uhr am Vormittag wieder seine Pforten und lädt bis zum 30.12.2022 18.00 Uhr zum Bummeln, geselligem Beisammensein & zum Einkaufen köstlicher Spezialitäten und kunsthandwerklicher Weihnachtsgeschenke ein.

Lohnenswerte Sehenswürdigkeiten in der Nähe des Weihnachtsmarktes

Rathaus Goslar

Nach einer 11jährigen Sanierung wurde das historische Rathause am 24.04.2022 wieder eröffnet.
Ein Besuch dieses historischen Gebäudes, mit dessen Bau bereits im 13. Jahrhundert begonnen wurde, lohnt sich.

Zu bestaunen ist eine Kombination aus Historie und Moderne. Mit 14,4 Millionen Euro wurde nicht nur Historisches saniert, sondern zusätzlich mit modernen Elementen, wie z.B. einem verglasten Eingangsbereich incl. Aufzug ergänzt.

Kaiserpfalz und Liebfrauenberg

Zirka 10 Minuten vom Marktplatz entfernt finden Besucher die Kaiserpfalz. Ein paar Schritte weiter führt an der Pfalz vorbei der Kaiserbleek zum Liebfrauenberg. Malerische kleine Häuschen direkt an der Abzucht und dem ehemaligen Mühlgraben gelegen, bieten ein pittoreskes Bild.

Nordturm der Marktkirche

Täglich von 11:00 bis 17:00 Uhr ist der Nordturm der Marktkirche, direkt am Weihnachtsmarkt in Goslar gelegen, geöffnet. Der Eingang zum Turm an der Westseite der Kirche, am Hohen Weg, ist mit dem Schild "Ab in die Höhe" gekennzeichnet. Die Turmbesteiger/innen werden mit einem fantastischen Blick über die Goslarer Altstadt belohnt.

Kaiserpfalz und Liebfrauenberg

Zirka 10 Minuten vom Marktplatz entfernt finden Besucher die Kaiserpfalz. Ein paar Schritte weiter führt an der Pfalz vorbei der Kaiserbleek zum Liebfrauenberg. Malerische kleine Häuschen direkt an der Abzucht und dem ehemaligen Mühlgraben gelegen, bieten ein pittoreskes Bild.

St. Annenhaus

Nur 10 Minuten entfernt vom Weihnachtsmarkt, auch direkt an der Abzucht befindet sich das älteste, erhaltenene Fachwerkhaus Goslars, das St. Annenhaus. Das Haus kann besichtigt werden, wenn die Gartenpforte offen steht.

Klapperhagen

Gegenüber der Marktkirche, zwischen den Häuschen des Goslarer Weihnachtsmarktes hindurch, zwischen Buterhanne und Brauhaus hindurch, führt das schmale Gäßchen Gemeindehof direkt zum "Klapperhagen". Dort dreht sich das Wasserrad der Lohmühle, angetrieben vom Wasser der Abzucht. In der Lohmühle selbst befindet sich das historische Zinnfiguren Museum.

Stadtrundfahrt mit der Bimmelbahn

Entdecken Sie die Weltkulturerbestadt Goslar ganz bequem. Mit der Goslarer Bimmelbahn fahren Sie durch die historische Altstadt vorbei an den schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Durch die großen Fenster und das Panoramadach haben Sie den besten Blick auf die vielen sehenswerten Gebäude der Stadt Goslar.

Großes Heiliges Kreuz

Auf dem Weg von der Kaiserpfalz zum Weihnachtsmarkt, gehen Sie auf dem Hohen Weg an dem "Großen Heiligen Kreuz" vorbei. Das Gebäude wurde 1254 als Hospitz errichtet und war Rückzugsort für Gebrechliche, Waisen und Bedürftige. Heute werden die kleinen Kemmenaten, die von der "Däle" abgehen von Kunsthandwerkern genutzt, die dort ihre hochwertigen Produkte ausstellen. Außerdem haben zwei Kunsthandwerkgeschäfte dort ihr Zuhause gefunden. Ein Besuch lohnt sich.