Goslar, die historische Kaiserstadt am Harz

Bildergalerie

Motive an Fachwerkhäusern in der Altstadt von Goslar Foto von der unteren Altstadt Goslars, vor dem Herzberg und dem Rammelsberg im Hintergrund ragen die Marktkirche und die Kaiserpfalz hervor Foto vom Kleinen Heiligen Kreuz Foto vom Simenenshaus in der Bergstraße in Goslar Klapperhagen Die Peterstraße in der Goslarer Oberstadt
In der Goslarer Altstadt sind von Besuchern immer wieder noch neue Details zu entdecken. Hier eine Hausinschrift mit Bergbaudarstellung in der Bergstraße. "Bergbau will haben verstand und eine arbeitsame Hand".
Die untere Altstadt Goslars, vor dem Rammelsberg links und dem Herzberg rechts im Hintergrund ragt die Marktkirche heraus, rechts dahinter ist die Kaiserpfalz zu erkennen.
Neben dem bekannteren Großen Heiligen Kreuz, zu Zeiten des Mittelalters ein Hospiz, das heute Kunsthandwerker beherbergt, gibt es außerdem noch das hier zu sehende Kleine Heilige Kreuz.
Das Siemenshaus in der Bergstraße, Ecke Schreiberstraße ist eines der imposantesten Bürgerhäuser in der Goslarer Oberstadt. Das Siemenshaus wurde 1693 als Stammsitz der gleichnamigen Unternehmerfamilie erbaut. Der Leitspruch des Erbauers Hans Siemens befindet sich am Hauseingang, "ora et labora" (bete und arbeite).
Von den vielen Mühlen, die einstmals in Goslar an Gose bzw. Abzucht klapperten, ist nur noch die Lohmühle am "Klapperhagen" übrig geblieben, in der sich seit einigen Jahren auch das Zinnfigurenmuseum befindet, in dem die Goslarer Altstadt im Kleinformat zu sehen ist.
Die gewundene Peterstraße mit ihren kleinen Bergmannshäusern ist eine typische Straße für die Goslarer Oberstadt. Oben rechts auf dem Bild lugt der Turm der Frankenberger Kirche hervor.
Goslar am Harz, die alte Kaiserstadt am nördlichen Harzrand ist immer einen Besuch wert. In Goslar sind auf engstem Raum zahlreiche bedeutende Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Die liebenswerte Altstadt mit ihren pittoresken, gut erhaltenen, zum Teil aufwendig restaurierten mittelalterlichen Häusern gehört zusammen mit dem Erzbergwerk Rammelsberg und der Kaiserpfalz seit 1992 zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Die ca. einen Quadratkilometer große historische Innenstadt, die auf engstem Raum angelegt wurde, ist fast vollständig erhalten. Die Silhouette Goslars wird von 47 Kirchen und Kapellen bestimmt, die durch Ihre einzigartige Lage am Harzrand ausgezeichnet von Rammelsberg, Steinberg, Georgenberg und Petersberg (Märchenblick) zu betrachten ist. Gildehäuser, reich verzierte Fachwerkhäuser und das historische Rathaus bestimmen das Stadtbild. Die Goslarer Innenstadt ist zum Drehort für zahlreiche Filme geworden, zuletzt des Hollywood-Streifens "The Monuments Men" von und mit George Clooney.